Kontakt
ROYAL PROJEKT
Berliner Straße 119-125
16515 Oranienburg
Homepage:www.royalprojekt.de
Telefon:03301 67750-30
Fax:03301 67750-31

Claim Royal Bau

Die passende Eingangs­tür für Ihr Zuhause

Hohe Anforderungen im privaten und gewerb­lichen Bereich

Tür

Eingangstür im öffent­lichen Bereich

Im Objektbau sind die Anforderungen an Türen sehr hoch, da hier wegen des erhöhten Publikum­verkehrs eine besonders dauerhafte Stabilität erforderlich ist. Zudem muss eine Eingangs­tür im Museum z.B. den besten Einbruch­schutz aufweisen, um die wert­vollen Exponate schützen zu können.

Die Haustür als Visitenkarte

Aufgabe der Eingangstür ist, den Gast will­kommen zu heißen und die Bewohner zu schützen. Die Haustür ist die Visiten­karte des Eigen­heimes. Sie steht im Zentrum der Aufmerk­samkeit und genießt einen besonderen Status. Was das Material betrifft, sind die Möglich­keiten vielfältig. Die Haustür kann aus Holz, Aluminium oder Kunststoff sein. Ob sie aufwändig und hochwertig gefertigt ist oder dezent und schlicht, hängt vom Geschmack des Bauherrn ab.

Optimaler­weise fügt sie sich harmonisch in den Gesamt­kontext der Gebäude­­fassade und der Fenster ein. Entsprechende Elemente aus Glas sorgen für mehr Tageslicht in Flur und Eingangs­­bereich. Unverzichtbar ist das Thema Sicherheit. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen.

Material­wahl und Eigen­schaften

Eine Haustür muss sicher, stabil und langlebig sein. Darüber muss nicht diskutiert werden. Wohl aber über die Wahl des Materials. Neben geschmack­lichen Vorlieben hängt die Entscheid­ung auch mit dem Gesamt­eindruck der Fassade zusammen.

Holz

✔ gute Wärme- und Schall­dämmung

✔ Naturrohstoff

✔ nachhaltig

✔ individuell

Kunststoff

✔ gute Dämmung

✔ pflegeleicht

✔ langlebig

✔ stabil

Aluminium

✔ hochdämmend mit Kern

✔ pflegeleicht durch Pulverbe­schichtung

✔ langlebig

✔ stabil

Was kostet eine Tür?

Der Preis für eine Tür hängt ab von den Handwerker­kosten für den Einbau und ihrer funktionalen Zusammen­setzung aus Mechanismus, Türblatt, Sicherheit. Im Durchschnitt kann man davon ausgehen, dass eine Außentür aufgrund ihrer höheren Funktion deutlich mehr kostet (ca. 80 %) als eine schlichte Innentür.

Wann sollte man alte Türen austauschen?

Im Hinblick auf die Kosten und die Folgen von Wärmeverlusten sollten alte Türen und Fenster im Zuge einer Sanierung rasch ausgetauscht werden. Sie stehen in punkto Optimierung der Energiebilanz ganz oben auf der Skala. Ein fachkundiger Handwerksbetrieb hilft mit einer fundierten Beratung bei der Entscheidung, wenn es darum geht, die passende Tür für Ihr Haus zu finden bzw. anzufertigen.

Türen für den gewerblichen­/öffent­lichen Einsatz

Monteur
Eingangstür
Einruchschutz

Einbruchschutz kann nachgerüstet werden.

Automatische Türen

Eine automatische Tür bietet sich insbesondere dort an, wo der tägliche Durch­lauf zügig erforderlich ist. Die Anforderungen in Kranken­häusern und Pflege­einrichtungen z.B. erfordern groß­zügige Flure und Durch­gänge, damit Krankenhaus­betten, Patienten in Roll­stühlen u.ä. problemlos von A nach B gelangen. Um das zu gewähr­leisten, müssen Durchgangs­türen automatisch öffnen. Dazu werden Sensoren im Decken­bereich angeordnet, die bei Bewegung das Signal zum Öffnen geben. Radar­melder verhindern, dass sich im Türbereich befindliche Personen oder Gegen­stände während des Schließ­vorgangs eingeklemmt werden.

Brandschutztüren

An manchen Stellen haben Türen spezifische Brandschutz­auflagen zu erfüllen. Das gilt im Übrigen nicht nur für Flucht­wege, sondern auch für Räume, in denen aufgrund der dort befindlichen technischen Geräte oder Materialien leicht ein Brand ausbrechen könnte. Auch sie müssen mit zuver­lässigen Feuerschutz­türen aus Stahl, die im Brandfall maximale Sicherheit geben, versehen sein.

Für Flure und Durchgänge eignen sich Rohr­profil­türen, die trotz ihrer Funktionalität, aber Dank der Kombination auch Stahl und Glas auch ästhetischen Ansprüchen problem­los gerecht werden können.

Türen mit Zugangs­schutz

Sensible Bereiche, zu denen nur befugtes Personal Zugang haben darf, werden mit einem speziellen Zugangs­schutz, z.B. Chipkarte, ausgestattet. Ein gewöhnliches Eintreten ist nicht möglich und nicht erwünscht. Zu diesem Zweck bietet die moderne Technik inzwischen verschiedene ausgereifte Steuerungs­systeme.

Außerdem wird sowohl im OP, als auch in der Kranken­haus­küche bei den Türen größter Wert auf leicht zu reinigende glatte Ober­flächen gelegt, auf denen Bakterien keine Chance haben.

Türgriffe mit Funktionen

Die Türen von Fluchtwegen müssen in Panik­situationen leicht zu öffnen sein. Üblicher­weise werden sie mit so genannten Panik­griffen ausgestattet, die ein leichtes manuelles Öffnen erlauben. Alternativ dazu kommen auch moderne Pushbars zum Einsatz, die im Gegen­satz zu den Stangen­griffen deutlich weniger in den Raum hinein­ragen und so ein „Verheddern“ am Griff ausschließen.

Weitere Features:

Türen mit Feststellfunktion: Spezielle Magnete sorgen dafür, dass Türen offen stehen, aber im Brandfall selbsttätig schließen.

Bodendichtungen: Boden­dichtungen an Rauchschutz­türen die sich beim Schließen der Tür absenken, helfen im Brand­fall die Ausbreit­ung von Rauch zu unter­binden.

Regelmäßige Wartung: Lassen Sie Türen mit besonderen Funktionen regelmäßig vom Fach­mann warten, damit z.B. bei einem Brand das Schlimmste vermieden werden kann. Um Kontinuität zu gewährleisten, empfiehlt es sich, einen Wartungs­vertrag abzuschließen.

Je nach Gebäude- und Raumtyp können Türen unterschied­liche Funktionen übernehmen – ange­fangen beim Brand- und Rauch­schutz, über Schall- und Hochwasser­schutz bis hin zu Einbruch­schutz und Schuss­sicherheit.

Türgriff

Bei Türgriffen zählen Optik und Lang­lebigkeit.

TIPP: Setzen Sie die neue Haustür von der Steuer ab!

Ja, das ist tatsächlich möglich. Einzige Bedingung dabei ist die Investition in einen ausreichenden Einbruch­schutz. Wenn Sie das planen, können Sie die Kosten für den Handwerker von der Steuer absetzen, nicht aber die Material­kosten.

Rufen Sie uns an

Sie wünschen eine Beratung?

Rufen Sie uns einfach direkt unter 03301 67750-30 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail kontakt@royalprojekt.de.

Alternativ können Sie das Formular auf unserer Kontaktseite verwenden. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.


Markenhersteller in diesem Bereich

Informieren Sie sich hier über die Produkte folgender Hersteller:

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang